Allgemeine Geschäftsbedingungen

ALLGEMEINES

1.
Selbstverständlich verpflichte ich mich, die mir anvertrauten Hunde Art- und Verhaltensgerecht zu behandeln und das Tierschutzgesetz sowie dessen Nebenbestimmungen zu beachten.

2.
Das Konzept des Ausführservices basiert auf artgerechter Bewegung im Rudel. Hierzu ist es zwingend notwendig, dass die Hunde abrufbar und (soweit möglich) resistent gegen Geräusche und Paniken sind.

3.
Jeder zu betreuende Hund benötigt eine gültige Haftpflichtversicherung, einen gültigen Impfschutz, eine Tattoo- oder Chip-Nummer sowie eine aktuelle Steuermarke.

4.
Während der Auslauf- oder Betreuungszeit bleiben die Tierhalter/innen Eigentümer/innen im Sinne von § 833 BGB (Tierhalter-Gefährdungshaftung) und versichern, dass ihre Hunde gesund sind und über alle Schutzimpfungen verfügen. Bitte benachrichtigen Sie mich umgehend über ansteckende Krankheiten, Ungezieferbefall etc.. Für etwaige Schäden, die durch Unterlassen der Anzeigepflicht entstehen, haften die Hundebesitzer/innen (z.B. Behandlungskosten anderer Hunde im Rudel).

5.
Im Winter (22. Dezember – 20. März) mache ich den Auslaufdienst vom Wetter (ggf. Ausfall oder terminliche Verzögerungen z.B. bei Glatteis, Hochwasser, widrigen Bedingungen, etc.) abhängig. Dies dient dem Schutze von Mensch und Hund. Die Absprache erfolgt telefonisch morgens von 7:30 Uhr – 9:00 Uhr.

6.
Jeder Hund trägt während des Ausfuhrservices eine Marke oder Ähnliches mit einer Telefonnummer (der Halter/innen oder von BINGASSI).

7.
Hält BINGASSI bei eventuellen Unfällen oder Notfällen eine tierärztliche Behandlung für notwendig (z.B. allergischer Schock, schwere Schnittwunden etc.), so hat der Hundehalter die Kosten der Behandlung im vollen Umfang zu tragen.

 

HAFTUNG BEI SCHÄDEN

8.
BINGASSI übernimmt keinerlei Haftung für Personenschäden, Sachschäden oder Vermögensschäden, die durch ein zu betreuendes Tier verursacht werden. Die Teilnahme am Auslaufservice erfolgt ausschließlich auf eigenes Risiko. Alle betreffenden Parteien werden auf den bestehenden Haftungsausschluss hingewiesen und in Kenntnis gesetzt.

9.
Selbstverständlich hüte und betreue ich Ihren Hund nach bestem Wissen und Gewissen. Sollte trotzdem ein Hund entweichen, werden die Besitzer/innen des Hundes sowie Polizei und die Tiersammelstelle des Tierheims Berlin unverzüglich verständigt um die Suche nach dem Hund auf zu nehmen. Für das Entweichen des Hundes, sowie Schäden, die dadurch entstehen könne (auch gesundheitliche Folgen) wird keine Haftung übernommen.

10.
Die Tierbesitzer/innen informieren mich bitte vollständig über sämtliche Besonderheiten (z.B. Verhaltensauffälligkeiten, Krankheiten, Läufigkeit etc.). Läufige Hündinnen werden grundsätzlich nicht mitgenommen. Sollte die Läufigkeit der Hündin von den Tierbesitzer/innen nicht rechtzeitig bemerkt und angezeigt worden sein, übernehme ich keine Haftung für die Folgen eines Deckaktes.

 

ABONNEMENT

13.
Die Mindestvertragslaufzeit beträgt drei Monate. Danach gilt eine Kündigungsfrist von sechs Wochen.

14.
Für das Herabsetzen der vertraglich vereinbarten Auslauftage gilt ebenfalls eine Frist von sechs Wochen. Eine Aufstockung der Auslauftage ist nur nach Absprache und vorhandener Kapazität möglich.

15.
BINGASSI bietet bequeme Monatspauschalen an, die fortlaufend zu zahlen sind, auch wenn gebuchte Auslauftage nicht in Anspruch genommen werden. (z.B. Urlaub des/der Vertragsnehmers/in).

16.
Ein Aussetzen der Zahlung ist bei einer Erkrankung des Hundes, die länger als 7 Tage andauert, möglich. Auf Verlangen hat der Vertragsnehmer bitte ein tierärztliches Attest vorzulegen.

17.
Jede Monatspauschale gilt vom ersten bis zum letzten Tag eines jeden Monats und wird nicht auf einzelne Werktage herunter gebrochen. Der Betrag der gebuchten Monatspauschale ist jeweils zum ersten Tag des Monats für den folgenden Monat fällig.

18.
Nicht zu zahlen sind Urlaubs,- und Krankheitstage des Betreuers und gesetzliche Feiertage, die auf den/die gebuchten Auslauftage fallen. Diese werden, in dem jeweiligen Zeitraum, aus der Monatspauschale heraus gerechnet, bzw. bereits geleistete Zahlungen mit dem darauf folgenden Monat verrechnet.

19.
Da ich Einzelunternehmerin bin, ist zum jetzigen Zeitpunkt eine Vertretung im Krankheits- und Urlaubsfall nicht gewährleistet.

20.
Die Absage von vereinbarten Terminen sollte spätestens 24 Stunden im Voraus erfolgen. Plötzliches Feststellen einer Läufigkeit sowie einer Erkrankung Ihres Hundes stellen eine Ausnahme dar. Wird diese Frist nicht gewahrt, behalte ich mir das Recht vor, eine Aufwandsentschädigung in Höhe des vereinbarten Preises des Ausführservices zu erheben.

 

BEZAHLUNG

21.
Alle Entgelte werden, so nicht anders vereinbart, wöchentlich am letzten vereinbarten Betreuungstag in bar entrichtet. Ist der Kunde mit der Zahlung mehrfach in Verzug geraten, behalte ich mir vor für weitere Termine Vorauszahlungen zu verlangen. Alternativ können die vertraglich vereinbarten Betreuungskosten auch monatlich im Voraus überwiesen werden.

22.
Die Anmeldung zum Auslaufservice ist verbindlich.

23.
BINGASSI kann vom Vertrag zurücktreten ohne Einhaltung einer Frist wenn sich der/die Hundehalter/in vertragswidrig verhält.

24.
Mit Beauftragung akzeptieren Sie die Entgelte und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen.